German:Dateien releasen

From EMule Wiki
Revision as of 12:27, 24 November 2010 by Omeringen (Talk | contribs)
(diff) ← Older revision | Latest revision (diff) | Newer revision → (diff)
Jump to: navigation, search

Deutsch: Dateien "loslassen"

In diesem HowTo wird Schritt für Schritt beschrieben, wie man eine Datei, welcher Art auch immer, in das eD2K-Netzwerk "einspeist".

Contents

[edit] Sich die Konsequenzen bewusst machen

Der Release einer Datei birgt gewisse Verantwortung. So bist Du zwar nicht dazu verpflichtet, dafür zu sorgen, dass die Datei verfügbar bleibt, aber das wäre doch sehr positiv. Siehe auch: Absatz Fürsorgepflicht in diesem Artikel.

Außerdem: Mach dir klar, dass Du beim Release von Material, welches durch das Urheberrecht geschützt ist, sehr schnell in das Visier der Fahnder bestimmter Firmen gerätst, die für die Musik- oder Filmindustrie arbeiten. Gerade als Erst-Releaser, also wenn feststellbar ist, dass Du die erste komplette Quelle bist, lebst Du besonders gefährlich. Das bloße Downloaden einer Datei wird üblicherweise weit weniger streng bestreft als der Erst-Release. Nicht nur, aber auch deswegen solltest Du auf jeden Fall die Datei pre-releasen, also unter vertrauenswürdigen Personen unter einem "Harmlosen" Namen vorverteilen. Näheres im Artikelabschnitt "Vorverteilung".

Achtung: Das Team vom eMule-Wiki distanziert sich hiermit ausdrücklich von der Verfügbarmachung von Material, das durch das Urheberrecht oder anderer Rechte der Bewahrung geistigen Eigentums geschützt ist. Weder unterstützen wir noch fördern wir diese Form des Missbrauchs von P2P-Filesharing.

[edit] Den Bedarf klären

Strenge als allererstes eine Suche im gesamten Netzwerk an, ob die Datei, die Du releasen willst, nicht bereits in gleicher oder ähnlicher Form verfügbar ist. Empfehlenswert dabei ist eine Suche via "Kad" und "Global (Server)". Mehrere Dateien mit ein und demselben Inhalt sind schlecht für das Netzwerk, da die Up- und Downloader nicht "am selben Strang ziehen". Um ein "Reshare" zu rechtfertigen, sollte die Datei schon besonderes bieten, beziehungsweise dir in einer wesentlich besseren Qualität vorliegen. Ausnahme: Möglicherweise ist die bereits im Netzwerk vorhandene Version allerdings auch eine Dateileiche. In diesem Fall ist ein Reshare sowie die Information derer, die noch an der Leiche "hängen" via Kommentar oder eMule-Nachricht natürlich sehr sinnvoll.


[edit] Die Datei "herrichten"

Wenn Du mehrere zusammenhängende Dateien auf einmal releasen möchtest, packe diese in ein, auf der höchsten Komprimierstufe gepacktes Archiv. Hierfür hat sich als Quasi-Standard das Format RAR etabliert. Solche kann man zum Beispiel mit der Shareware WinRAR erstellen. Ausnahmen sind Video-Dateien. Diese sollten einzeln released werden, damit der Herunterladende die Möglichkeit bekommt, sich über eMules Vorschau-Funktion ein Bild über die Qualität der Datei machen kann. eMule selber besitzt ebenfalls die Möglichkeit, Daten zu komprimiert zu versenden, was sich z.B. bei MPEG-Dateien bemerkbar macht.

Zum guten Ton bei Dateien im eD2K-Netzwerk gehört es, Informationen über die Qualität und das Format der Dateien in dessen Namen zu schreiben. Beispiele:

Aus dem Dateinamen

Urlaubsvideo.2005.-.Sabine.Malta.-.DivX.5.21.512x384.MP3.128kbit.CBR.avi

erfährt man nicht nur, dass es sich um Sabines Urlaubsvideo handelt, sondern auch, dass das Video im DivX 5.21-Format in der Auflösung 512 x 384 enkodiert ist und eine Tonspur mit 128 kbit/s konstanter Bitrate besitzt.

Brainkiller.2000.-.In.Your.Stomach.(2005).[ADVANCE].(Unsigned.Death.Metal.Band.from.Latvia)
.EAC.LAME.MP3.192.kbit.VBR.rar

lässt nicht nur erahnen, dass es sich um die P2P-Vorveröffentlichung des neuesten Albums einer nicht unter Vertrag stehenden lettischen Death Metal-Band handelt, sondern auch, dass die Dateien eine hervorragende Qualität (zumindest im technischen Sinne) haben.

Ein Stolperstein: eMule kann erst ab der Version 0.47a mit Dateien umgehen, die größer als 4 GB sind, was zum Beispiel bei DVD-Images ins Gewicht fällt. In einem solchen Fall solltest Du die Datei mit WinRAR in mehrere einzelne Dateien, z.B. von jeweils einem GB Größe, splitten - damit auch Benutzer älterer Clients diese herunterladen können.

[edit] Den richtigen Mod wählen

[edit] Die Datei verfügbar machen und Einstellungen setzen

[edit] Vorverteilung

[edit] Die Datei bekannt machen

[edit] Taktisch uploaden

[edit] Fürsorgepflicht

Personal tools